Herzlich Willkommen hier bei ohne Kohlenhydrate abnehmen

 

Wer kommt nicht irgendwann, früher oder später, an den Punkt, an dem man der Meinung ist, jetzt reicht es, jetzt muss ich aber mal etwas für meinen Körper bzw. gegen mein Körpergewicht unternehmen.

Auch ich stand an diesem Punkt.

Eines Tages, es war der 11. März diesen Jahres, stellte ich mich, nach langer Zeit mal wieder auf die Waage. Der letzte Stand meines Gewichtes stammt aus dem vergangenen Jahr und war 96 kg. 96 kg Körpergewicht bei 177 cm Körpergröße, ergibt auch schon ein „schönes“ Übergewicht. Meine persönliche Schmerzgrenze, was mein Gewicht angeht, war und ist folgendermaßen definiert: Sollte mein Gewicht dreistellig werden, also die 100 kg Marke reißen, würde ich sofort, am besten noch gestern, mit einer Diät beginnen. Welche Diät, keine Ahnung, es wird sowieso niemals soweit kommen. So war ich der Hoffnung, dass die Waage höchstens 99,9 kg anzeigen würde. Die Hoffnung stirbt ja, das wissen wir alle, zuletzt. Dieses tat sie dann auch, denn die Waage zeigte 103,5 kg…

 

www.ohne-kohlenhydrate-abnehmen.de - Schlanke Frau in großer Hose

 

Was kann ich machen???

Heute, es ist der 02. Juni, also ein viertel Jahr später, wiege ich 89 kg. Jetzt kommt natürlich die Frage auf: Wie hat er denn das gemacht? Die Antwort liegt im Namen dieser Internetseite, ohne Kohlenhydrate abnehmen. Ich habe größtenteils auf Kohlenhydrate verzichtet. Es funktioniert sogar ohne Sport zu machen. Mit Sport geht es natürlich noch schneller, aber bei meinem Tagesprogramm, wann soll ich da noch Sport machen?

Da ich im Schichtbetrieb arbeite und im Wochenwechsel Früh- und Spätschicht habe, ist das mit den Mahlzeiten, besonders mit den warmen, nicht so einfach. In der Spätschichtwoche gibt es bei mir Mittagessen, in der Frühschichtwoche esse ich abends warm. So habe ich am Anfang meiner Diät nicht komplett auf Kohlenhydrate verzichtet, sondern zum Mittagessen noch meine Portion Kartoffeln, Nudeln, Reis usw. genossen und wenn ich Frühschicht hatte, habe ich morgens in der Pause Graubrot gegessen. Aber mein Gewicht wollte nicht wirklich sinken. Ich musste irgendetwas an meinem Diätplan ohne Kohlenhydrate ändern…

 

Themenübersicht:

  1. No Carb oder doch lieber Low Carb?
  2. Was bewirken Kohlenhydrate im menschlichen Körper?
  3. Insulin
  4. Glucagon
  5. Die Arten von Kohlenhydraten
  6. Ketose 

 

Ohne Kohlenhydrate abnehmen: No Carb oder doch lieber Low Carb

Da ich an meinem Arbeitsplatz auch einige Arbeitskollegen habe, die eine Diät ohne Kohlenhydrate machen, habe ich mir mal einige Tipps geholt. Einer verzichtet komplett auf Kohlenhydrate und das schon seit zehn Monaten und hat bis jetzt 30 kg abgenommen. Also ganz ohne geht ja eigentlich auch nicht, weil irgendwo sind ja mal einige Gramm Kohlenhydrate vorhanden. Er sagte mir, er darf bis zu 25 g am Tag zu sich nehmen, dass wäre ein Brötchen. Ehrlich gesagt finde ich das etwas zu extrem, komplett auf Kohlenhydrate zu verzichten. Da hätte ich ein wenig Angst, von wegen Mangelerscheinungen.

Ein anderer Arbeitskollege verzichtet sechs Tage in der Woche, Montag bis Samstag, auch komplett auf Kohlenhydrate und macht am Sonntag einen sogenannten Shitday (scheißegal-Tag). Am Sonntag isst er Kohlenhydrate wie es ihm gefällt, soviel er möchte und auch zu jeder Mahlzeit, morgens, mittags, abends. Diese Variante der Diät ohne Kohlenhydrate finde ich persönlich nicht schlecht und sie passt auch sehr gut zu mir.

Low Carb mit Shitday…

Seit zwei Wochen mache ich jetzt auch die Variante, sechs Tage verzichten und einen Tag reinhauen. Mein Shitday ist entweder der Samstag oder der Sonntag. An diesem Tag esse ich morgens, mittags und abends, was ich möchte. Manchmal gönne ich mir nachmittags noch ein Eis oder ein Stück Kuchen zu meiner Tasse Kaffee. Abends verzichte ich gerne, nach so einem Tag, auf noch eine Mahlzeit. An diesem Shitday bekommt der Stoffwechsel mal wieder richtig etwas angeboten und er läuft am siebten Tag mal wieder auf Hochtouren. Man sollte den Stoffwechsel gelegentlich aus dem „ohne Kohlenhydrate Notprogramm“ befreien, denn irgendwann, wenn man mit seinem erreichten Gewicht zufrieden ist, will man ja auch mal wieder normal essen. Wenn man dann zehn Monate komplett verzichtet hat und dem Stoffwechsel dann Kohlenhydrate anbietet, dann, so glaube ich, hat man die Kilos schon bald wieder drauf.

So wie es jetzt läuft, bin ich zufrieden. Das Abnehmen geht ehrlich gesagt langsam, aber Hauptsache es funktioniert, ich fühle mich gut und ich bin mit mir selbst zufrieden. . .

zur Themenübersicht
oder
nach oben

 

 

Ohne Kohlenhydrate abnehmen: Was bewirken Kohlenhydrate im menschlichen Körper?

Kohlenhydrate werden über die Mahlzeiten, mit der Nahrung aufgenommen und im Körper in Glucose (Traubenzucker), umgewandelt. Diese Umwandlung geschieht durch Körpereigene Enzyme und beginnt bereits im Mund. Der Speichel im Mund enthält schon Verdauungsenzyme, die anfangen die Nahrung zu zerlegen und die Glucose freizulegen. Ein anderes Verdauungsenzym wird schon beim Kauen in der Bauchspeicheldrüse produziert und zerlegt, die schon teilweise zerkleinerte Nahrung, im Magen weiter. Der letzte Schritt der Verdauung verläuft im Darm. Dort geht die gewonnene Glucose, aber auch Eiweiß und Fette, durch die Darmschleimhaut in das Blut über.

Durch den Übergang der Glucose vom Verdauungsapparat in das Blut, steigt der Blutzuckerspiegel. Im nüchternen Zustand liegt der „normale“ Wert des Blutzuckers bei 60 mg/dl (Milligramm pro Deziliter Blut) bis 100 mg/dl. In Abhängigkeit von der aufgenommenen Menge Kohlenhydrate und der Geschwindigkeit mit der diese Aufnahme geschieht, kann der Blutzuckerspiegel einen Wert von 200 mg/dl erreichen und auch übersteigen.

zur Themenübersicht
oder
nach oben

 

www.ohne-kohlenhydrate-abnehmen.de - Kartoffeln, Nudeln und Reis

Ohne Kohlenhydrate abnehmen: Insulin

Da der Körper immer bemüht ist, den Blutzuckergehalt im Normalbereich zu halten, schüttet er bei einem zu hohen Blutzuckerspiegel (Werte über 100 mg/dl), das Hormon Insulin aus. Insulin ist das einzige Hormon im Körper, das in der Lage ist den Blutzuckerspiegel zu senken. Insulin wird in der Bauchspeicheldrüse gebildet und direkt ins Blut abgegeben. Im Blut angekommen dient das Insulin als Transportmittel für die Glucose. Die Moleküle des Insulins docken an den Zelloberflächen an und erst dann können die Organe, die Glucose aufnehmen, direkt in Energie verarbeiten oder für spätere Anstrengungen speichern. Durch diese Aufnahme der Glucose in die Zellen, sinkt der Blutzuckerspiegel. Die Zellen und die Organe speichern die Glucose als Glykogen. Glykogen wird bis zu 150 g in der Leber und bis zu 300 g in der gesamten Muskulatur des Körpers gespeichert. Insulin ist maßgeblich für den Ausgleich des Kohlenhydrat-Stoffwechsels verantwortlich.

zur Themenübersicht
oder
nach oben

Ohne Kohlenhydrate abnehmen: Glucagon

Das Hormon Glucagon bewirkt genau das Gegenteil von dem Hormon Insulin. Glucagon wird auch in der Bauchspeicheldrüse produziert und auch direkt ins Blut abgegeben. Sollte der Blutzuckerspiegel unter 60 mg/dl sinken, also eine Unterzuckerung vorliegen, wird Glucagon ausgeschüttet. Glucagon verringert den Abbau von Glucose und regt die Leber an, Glucose zu produzieren. So kommt es zu einer Erhöhung des Blutzuckerspiegels.

Die Hormone Insulin und Glucagon halten den Blutzuckerspiegel im Gleichgewicht.

zur Themenübersicht
oder
nach oben

 

www.ohne-kohlenhydrate-abnehmen.de - Apfel, Insulinspritze und Zuckerwürfel

 

Ohne Kohlenhydrate abnehmen: Die Arten von Kohlenhydraten

Es gibt drei Arten von Kohlenhydraten:

1. Einfachzucker (Monosaccharide)

  • Glucose (Traubenzucker)
    Enthalten im Obst, Honig und Süßigkeiten
  • Fructose (Fruchtzucker)
    Enthalten im Obst
  • Galactose (Schleimzucker)
    Enthalten in Milch

 

2. Zweifachzucker (Disaccharide)

  • Saccharose (Rübenzucker und Rohrzucker, setzen sich zusammen aus Glucose und Fructose)
    Enthalten in Getränken und Süßigkeiten
  • Lactose (Milchzucker, setzt sich zusammen aus Glucose und Galactose)
    Enthalten in Milch, Milchprodukten und Süßigkeiten
  • Maltose (Malzzucker, setzt sich zusammen aus Glucose und Glucose)
    Enthalten im Bier und Süßigkeiten

 

3. Vielfachzucker (Polysaccharide)

  • Schleimstoffe
    Enthalten in Getreidekörnern, Wurzeln, Rinden, Algen, Stielen und Blättern größerer Pflanzen
  • Stärke
    Enthalten im Weizen, Kartoffeln, Reis und Mais
  • Pektine
    Pektin wird mit viel technischem Aufwand aus pflanzlichen Rohstoffen, mit hohem Pektin Gehalt, wie z. B. Apfel-, Citrus- oder Rübentrester hergestellt.

zur Themenübersicht
oder
nach oben

Ohne Kohlenhydrate abnehmen: Ketose

Da wir die Aufnahme von Kohlenhydraten drastisch reduzieren, unserem Körper also den Hauptlieferanten für unsere Energie sperren, muss sich der Körper eine andere Energiequelle suchen. Diese findet er ziemlich schnell, sie ist aber nicht so einfach zu bekommen, denn sie muss erst aus unserem eingelagerten Körperfett gewonnen werden.

Wenn der Körper sämtliche Kohlenhydrate und die gespeicherten Reserven aus der Leber und den Muskeln verbraucht hat, beginnt die Leber mit dem Abbau von Fettsäuren. Die Leber wandelt das Körperfett in sogenannte Ketonkörper um, welche die Energieversorgung des Gehirns und der Muskeln übernehmen. Wer noch mehr über Ketose erfahren möchte, bitte hier klicken (externer Link öffnet in einem neuen Fenster).

Solltet ihr auch vorhaben ohne Kohlenhydrate abzunehmen, dann sprecht bitte vorher mit eurer Ärztin bzw. mit eurem Arzt.

zur Themenübersicht
oder
nach oben

 


Abnehmen ohne Hunger – Die Ernährungspläne * (Externer Link öffnet in einem neuen Fenster)

Zu diesen Begleiterscheinungen kann es bei einer Diät kommen (klick) … Die Seite öffnet in einem neuen Fenster.

Auch ohne Kohlenhydrate kann man sehr lecker essen (klick) … Die Seite öffnet in einem neuen Fenster.

Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links.